Allgemein

Dankeschön Part I

Ein Dankeschön

wp-image-256254074
When Time stands still.

 

Dankbarkeit ist das Eingständnis unserer Abhängigkeit von anderen. – Erhard Blank (1942)

So ist das. Dankbarkeit ist selten. Denn wer schon mal darüber nachgedacht hat, dem ist bestimmt aufgefallen, dass ein ehrlich gemeintes „Danke“, etwas ist, das nicht so einfach über die Lippen kommt. In diesem Moment fühlt es sich an, als würde man sich vor der Person, der man danken möchte, ausziehen. Es ist uns peinlich, „Danke“ zu sagen. Wir fühlen uns zerbrechlich; verletzlich. Etwas, dass niemand der Welt zeigen möchte oder den Menschen in seiner Umgebung. Mir geht es da nicht anders. Natürlich gibt es verschiedene Arten an Danksagungen. In einem Geschäft, in einem gesellschaftlichen Moment, jemand reicht dir etwas rüber, oder aber diese emotionalen Momente.

Warum ich eigentlich darüber schreibe.

Ich will mich mit diesem Beitrag, und der Zeichnung die ihr oben seht, bei einer ganz bestimmten Person bedanken. Sie hat mir eine Seite des Lebens gezeigt, die ich vorher nicht kannte. Was es heisst, mit jemanden ein gemeinsames Leben zu teilen. Wie es ist, tatsächlich geliebt zu werden. Wie es ist eine Vaterfigur zu sein, für die ich keinerlei Erfahrung vorweisen konnte. Ich habe es jedoch versucht und mein Bestes geben. Nicht genug, wie sich herraustellte. Ich war Teil einer kleinen Familie mit Kind und Hund. Etwas, dass sich doch viele von uns wünschen. Oder etwa nicht? Eine Frau an deiner Seite, ein Kind, einen Hund, das einzige das fehlte war das typische Haus mit Garten!

Danke für Alles was du für mich getan hast, für die Liebe, die du mir bedingunslos gegeben hast. Mir deine verletzlichen Momente gezeigt hast aber auch diese in denen du stärker warst als ich. Dafür dass du mich so behandelt hast wie es ein gleichwertiges Mitglied einer Familie verdient hat. Mir nicht nur mein Herz warst, sondern auch eine Freundin in allen Situationen. Mich zum lachen gebracht hast, aber auch zum nachdenken. Mich überrascht oder erschreckt hast. Mir gezeigt hast, dass ich mir um dich auch Sorgen machen sollte. Dafür dass du immer hart gearbeitet hast für Alles und Jeden.

Es gäbe noch soviel mehr für das ich Danke sagen könnte, allerdings würde es wohl den Rahmen sprengen.

Dankeschön an dich und an

alle die bis zum Ende gelesen haben.

 

  • es wird langsam

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s